top of page

HOPE SPOT OCEAN

" Be a hero for the planet."

Dr. Sylvia Earle

"HOPE SPOT OCEAN" ist ein 45-minütiges Einpersonenstück, das unter die Wasseroberfläche der Ostsee taucht und auf ihre Not aufmerksam macht, sowie die Bedeutung und Wichtigkeit der Meere im Allgemeinen aufzeigt. 

Die Zuschauenden begleiten die Journalistin Stella auf ihrer persönlichen Geschichte und tauchen mit ihr in die Ostsee ein. 

Hier begegnet Stella u.a. im Meer schwimmender Müll, Schiffslärm, Übersäuerung, am Meeresgrund vor sich hin rostende Munition, Überfischung durch Grundschleppnetzfischerei. So untersucht sie z.B. den Begriff "Meeresschutzgebiet", entdeckt wie "dehn-" und "auslegbar" er in Hinblick auf wirtschaftliches Wirken in diesen Arealen ist.

In ihren dystopischen Gedanken vom selbstverschuldeten Weltuntergang kreisend, sucht Stella nach der Hoffnung im Meer, an Land und in uns. 

INSPIRATION.

Das große Vorbild des Projektes ist die 88-jährige US-amerikanische Meeresbiologin Dr. Sylvia Earle, die mit ihrer unermüdlichen, hoffnungsvollen Lebenseinstellungen Titelgeberin von „HOPE SPOT OCEAN“ ist. Ihre Initiative der „Hope Spots“, geschützter Meeresareale weltweit, ist ein Augenmerk im Stück. 


Uraufführung: 17.09.2021 Hansa48 Kiel

Regie: Lara Phelina Pansegrau
Spiel & Idee: Ronja Donath

Multimedia: Patrick Staves 
Social Media/Technik: Maria Wille
Regie Assistenz: Muriel Stuber

"HOPE SPOT OCEAN" ist ein gemeinsames Projekt mit dem Verein "Alte Mu - Impuls Werk e.V." in Kiel und in Kooperation mit der "Deutschen Umwelthilfe e.V." entstanden. Das "Submaris" Taucherteam ("TerraX") aus Kiel unterstützte das Stück durch die Nutzung ihres Unterwasser-Videomaterials der Ostsee. 

2022 wurde "HOPE SPOT OCEAN" zum Kinder- und Jugendtheaterfestival "HART AM WIND" eingeladen.

©Lena Stefanie Meier

Gefördert durch

korrekturanweisung-englisch-2019-mittler
Kiel_Dachmarke_V1_RGB_positiv.jpg
Schriftzug.jpg
GLS_DIS_RGB_300dpi[34347].jpg
Logo.jpg
no2.png
Rdc38419641a2a89bdfff6d4a9486edc3.png
Vorbereitung & Recherche
oceanwell logo.png
logo-pto-dblau-neu-2[35489].png
DAKU_Logokombi_01_hell_grau.jpg
kulturstiftung.png

Vergangene Vorstellungen

2023
"I
NTERTIDAL ECOGRAPHIES", Hans-Kock-Stiftung, Kiel

Maritimes Viertel, Kiel

2022

"Ostsee in Gefahr", Maritimes ViertelKiel

 "Meeresschutztage", Freedom, Reventloubrücke, Kiel

"I CALL IT WATER", Theater an der Glocksee, Hannover

"HART AM WIND" Fetsival, TheOS, Landesbühne Niedersachsen Nord, Wilhelmshaven

Hansa48,  Kiel

2021

Hansa48, Kiel

"13. Hamburger Klimawoche" (Film)

"Cinemare" Ocean Pop-Up, Wiese am Geomar, Kiel

Im Rahmen eines Semester Projektes wurde Ronja von Sophie Prothmann, Modejournalismus- und Kommunikation Studentin an der AMD Akademie Mode & Design in Berlin, über "Hope Spot Ocean", Umweltthematiken im Theater und die Arbeit als Schauspielerin generell interviewt. Das komplette Interview anbei im PDF- Format. 

bottom of page